Donnerstag, 27. Oktober 2016

MESSDIENER -AUSFLUG IN DEN KLOTTIPARK

Am Samstag dem 24.09.2016 trafen wir, die Messdiener von Uchtelfangen, Wustweiler, Humes und Wiesbach uns vor der Schulturnhalle in Uchtelfangen. Um 7:30 Uhr startete der Bus mit 28 Messdienern, 8 Betreuern und einem Busfahrer nach Cochem. Nach 2Stunden Busfahrt kamen wir endlich im Klottipark an. Um 9:30 öffnet der Wild- und Freizeitpark. Wir teilten uns in Gruppen ein. Der Klottipark bietet viele spaßige Attraktionen für Klein, Groß und Busfahrer (doch nicht für unseren, denn dieser wartete im Bus). Dann ging es auch schon los (ohne den Busfahrer). Wir fuhren die sehr viel Spaß bereitende Achterbahn, ohne davor lange warten zu müssen, die steile Abfahrt der Wasserbahn löste viel Adrenalin bei allen, auch den Betreuern, aus und wir rutschten viele mega lange Rutschen. Um 12 Uhr trafen wir uns dann alle vorm Bistro neben dem Eingang. Alle zusammen verspeisten wir, nach gemeinsamen Beten eine Portion Schnitzel mit Pommes und Ketchup. Danach besuchten wir die vielen Tiere (über 50). Die Meerschweinchen hielten gerade Mittagsschlaf, daran war bei unserem Elan nicht zu denken. Wir fuhren alle Attraktionen noch mindestens 30 Mal durch bis wir uns dann alle müde aber gut gelaunt um 17:30 Uhr am Ausgang trafen. Wir gingen zum Bus, dort wartete bereits der Busfahrer auf uns. Erschöpft stiegen wir ein, setzten uns auf unsere bequemen Sitzplätze und traten die Heimreise an. Auf der Heimfahrt berichteten wir uns gegenseitig von unseren tollen Erlebnissen im Wild- und Freizeitpark Cochem. Um 18:30 Uhr kamen wir dann an dem Ort an, an dem das Abenteuer vor 9 Stunden begonnen
hatte.
Wir freuen uns schon auf die nächste Fahrt mit den Messdienern und bis dahin macht`s gut.
Lotte Stein und Emma Schütz

Erntedank FAMILIENGOTTESDIENST

Am 01.10.2016 feierten wir in der Pfarrkirche Herz-Jesu einen Erntedank-Gottesdienst. Vor dem Altar hatte der Kindergarten einen wunderschönen „Erntedank-Altar“ vorbereitet, dieser wurde ergänzt mit all den Sachen, für die die Kinder im Gottesdienst Gott Danke sagten. Der Gabenaltar und die Kinder
wurden dann von Herrn Pastor Schuligen gesegnet. Die Kindergartenkinder sangen begeistertet die Lieder mit, die unter der Woche schon im Kindergarten geprobt worden waren mit.
Bedanken wollen wir uns recht herzlich bei Erzieherin Stefanie Lambert für die Vorbereitung des Erntedank-Altars mit den Kindergartenkindern, der Erzieherin Sarah Barbian und dem Organisten Sebastian (und nicht Matthias) Marx für die musikalische Begleitung sowie bei den Messdiener/innen für ihre spontane Unterstützung und allen Kindern, die mitgemacht haben.
Es hat uns riesig gefreut, dass so viele Familien mit ihren Kindern den Gottesdienst mit uns gefeiert haben! Es ist immer wieder schön mit euch zusammen zu arbeiten.
Unser nächster Familiengottesdienst wird die Kinderkrippenfeier an Heiligabend sein; also schon mal den Termin notieren und im Pfarrbrief lesen, wann die Vorbereitung ist.

Euer Familiengottesdienstkreis

Donnerstag, 6. Oktober 2016

BIBELGESPRÄCH

Sich etwas Zeit nehmen um zur Ruhe zu kommen. Sich Zeit fürs Beten nehmen. Den Alltag bewusst bedenken. Abstand gewinnen vom normalen täglichen Trubel. Das können eine Geschichte, ein Gedanke, eine Bibelstelle als Impuls sein. Oder Sie gehen einfach den Gedanken nach, die aufsteigen, stellen sie vor Gott. Und das alles in dem Wissen, dass auch andere Menschen aus unserer Pfarreiengemeinschaft das Gleiche versuchen und suchen.

Geleitet und begleitet werden sie von Frau Cornelia Hoffmann-Bethscheider und Pfarrer Johannes Schuligen.

Herzliche Einladung zu den Bibelgesprächen am:
TERMIN :
Dienstag, 18.10.2016
um 19.30 Uhr im
Pfarrheim Uchtelfangen

SAKRALE TANZGRUPPE

Unsere Termine im Oktober (dienstags und mittwochs im Pfarrsaal Wustweiler,
jeweils von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr).
Tanzen: 04. und 05., 11. und 12. sowie 25. und 26.
Kein Termin separates Klangerlebnis im Oktober.
Tanz- und Klangtage:
Samstag, 22.10. vom 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Pfarrsaal Uchtelfangen
Samstag, 05.11. von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Pfarrsaal Wustweiler
Infos und Anmeldung bei Eugen und Maria Eckert, Tel.: 06825/46635
„David und ganz Israel tanzten und sangen vor dem Herrn mit ganzer Hingabe und spielten auf Zithern, Harfen und Pauken, mit Rasseln und Zimbeln“ (2Sam 6,5).

135 JAHRE MÄNNERGESANGVEREIN 1881 WUSTWEILER CHORKONZERT AM 22. OKTOBER 2016

Der Männergesangverein 1881 Wustweiler feiert in diesem Jahr sein 135jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum möchten wir musikalisch umrahmen mit einem Chorkonzert am 22. Oktober 2016 um 17 Uhr in der Herz-Jesu Kirche in Wustweiler. Das Chorkonzert gestalten der Männergesangverein 1881 Wustweiler und der Katholische Kirchenchor "Cäcilia" Wustweiler unter Leitung von Richard Eckert, sowie die Wustweiler Alphornbläser. Zu diesem Konzert laden wir alle Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

Alfons Maas, Schriftführer

Rückblick Fatimawallfahrt 2016

Am Samstag, den 10.09.2016 haben sich 31 Pilger und Pilgerinnen aus der Pfarreiengemeinschaft Uchtelfangen und Kleinblittersdorf aufgemacht-unter der Leitung von Pastor Andreas Müller und Pastor Johannes Schuligen- zur Wallfahrt nach Fatima.

Fatima - entlegen den lauten Städten und doch weltberühmt.
Fatima - und di Cova da Iria – die Friedensmulde- ein Ort so sagt man wo sich
Himmel und Erde berühren.
Wir waren dabei in diesem Jahr:
- bei den abendlichen internationalen Rosenkranzgebeten in der
Erscheinungskapelle und der anschließenden Lichterprozession mit
vielen hunderten von Pilgern,
- bei der internationalen Messe am Erscheinungstag, die an jedem 13. der Monate Mai bis  Oktober gefeiert wird.

Wir haben uns die Geburts- und Wohnhäuser der Seherkinder Lucia, Francisco und Jacinta angesehen und an ihren Gräber gestanden.
Wir sind den Kreuzweg von Aljustrell gegangen, nach Nazaré ans Meer gefahren, haben in der Wallfahrtskirche „ Unserer lieben Frau“ auf dem Sitio die heilige Messe gefeiert.
In der Universitätsstadt Coimbra besuchten wir das Karmeliterkloster, wo Schwester Lucia bis zu ihrem Tod lebte und feierten auch dort die heilige Messe.
Ein besonderes Erlebnis war die deutsche Messe in der Erscheinungskapelle, die
von Pastor Müller und Pastor Schuligen zelebriert wurde.
Fatima - ein mystischer Ort und doch für viele „überraschend anders“.
  • Was wird bleiben?Mit Sicherheit die Erfahrung einer harmonischen Gemeinschaft, geprägt durch viele persönliche Gespräche und das Wissen, dass jeder sein „Päckchen“ zu tragen hat.
  • Der Glaube an die Kraft des Gebetes.
  • Das *Beeindruckt sein* von so vielen gläubigen Menschen.
  • Die Erfahrung der Stille ebenso wie
der „Absacker* in der Hotelbar oder das Einkaufen der Andenken für
die „Daheim gebliebenen“
Jeder und Jede von uns wird wohl seine eigenen Erfahrungen mitnehmen, aber sicherlich wird uns allen noch lange das abendliche „Ave, Ave, Ave Maria“ in den Herzen nachklingen.
Zum Schluss noch ein „Dankeschön“ an unsere zwei Pastöre, die jeder - auf seine ganz persönliche Art -uns „ihr Fatima“ nahe gebracht haben.

Monika Meiser/Astrid Thurnes