Donnerstag, 8. März 2018

Sternsingeraktion 2018


„Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ lautete das Motto der bundesweiten Aktion Dreikönigssingen, unter dem die Sternsinger in Wustweiler durch die Straßen zogen. Nach der Aussendungsfeier am 07.01.2018 machten sich die 22 Mädchen und Jungen, als Heilige Drei Könige gekleidet, mit ihren Begleitern auf den Weg, um die Häuser mit ihren Bewohnern zu segnen und Spenden für benachteiligte Kinder in aller Welt zu sammeln. Mit Erfolg! Insgesamt kamen 3.689 Euro durch den engagierten Einsatz der Wustweiler Sternsinger zusammen.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Kindern und deren Begleitern, den Helfern bei der Aussendungsfeier, den guten Feen in der Küche, der Bäckerei Schirra, den Kuchenbäckerinnen, der Geldzählerin, den Spender/-innen und dem ehemaligen Organisationsteam, die uns bei der diesjährigen Sternsingeraktion tatkräftig unterstützten.
Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr bei der nächsten Aktion Dreikönigssingen wieder dabei seid!
Außerdem suchen wir weitere Helfer für das Organisationsteam, damit eine erfolgreiche Durchführung der Sternsingeraktion auch im nächsten Jahr möglich ist. Bei Interesse, bitte bei Ricky Helfgen (Telefon: 06825/800759; E-Mail: r_ick@gmx.de) melden.
Euer Sternsingerbetreuerteam 2018

„MUSIKALISCHE GEBETSFEIER “ MACHE D ICH AUF UND WERDE L ICHT ...

Ein Kirchenraum ist dazu da, mit Inhalt gefüllt zu werden, z.B. mit Gebet und Gesang. In diesem Sinne
laden wir alle Interessierten ein, gemeinsam am 24.03.2018 um 19.00 Uhr in der Krypta
unserer Pfarrkirche Herz-Jesu Wustweiler mit ausgewählten Liedern zu feiern.
Wer sich gerne im Vorfeld einbringen möchte, egal ob mit Instrument (Gitarre pp) oder nur mit Stimme
meldet sich bitte bei Eugen Eckert (44635) oder Ricky Helfgen (800759)

Dienstag, 19. Dezember 2017

STERNSINGER WUSTWEILER

Kinder und Begleiter gesucht !

Euer neues Sternsingerteam sucht für die Aktion 2018 Mädchen und Jungen, die sich als Sternsinger engagieren.
Am 07.01.2018 möchten wir zusammen mit euch den Segen in die Wustweiler Häuser bringen und unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ Spenden sammeln.
Wir treffen uns am:
  1. Mittwoch, 20.12.2017,um 16 Uhr 
  2. Samstag, 30.12.2017,um 15 Uhr 
  3. Mittwoch, 03.01.2018, um 16 Uhr 
im Pfarrsaal in Wustweiler. Wir freuen uns auf euch!

Gleichzeitig suchen wir für den Aktionstag (07.01.2018) Jugendliche und Erwachsene, die bereit sind, eine Sternsingergruppe zu begleiten.

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich beim bisherigen Sternsingerteam unter Leitung von Ingrid Anschütz und Bärbel Warken.

Ihr erreicht uns bei weiteren Fragen telefonisch oder per E-Mail
Ricky Helfgen Vivien Köhler Maike Schilling
06825/800759 06881/3173 06825/9231176
r_ick@gmx.de vivien.koehler@t-online.de maikeschilling85@gmail.com

Montag, 13. Februar 2017

Mittwoch, 1. Februar 2017

SAKRALE TANZGRUPPE WUSTWEILER

Nachfolgend unsere kommenden Termine (dienstags und /oder mittwochs im Pfarrsaal Wustweiler, jeweils von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr).
Unsere Tanzgruppen sind offen, d.h. es können jederzeit Interessierte dazu kommen, egal ob zum Tanz oder zum Klang. Es entstehen keinerlei Verpflichtungen.
Tanzen: 31.01. und 01.02., 14.02. und 15.02., 21.02. und 22.02.2017
Ich lobe den Tanz, denn er befreit den Menschen von der Schwere des Lebens und bindet den Einzelnen in die Gemeinschaft (Augustinus).
Tanz-Klang-Kontemplation: 07.02.2017
Wir verbringen 2 Std. im Schweigen mit Sakralem Tanz, Klang-Erleben und Meditation. Bereiche, die sich wunderbar ergänzen und komplettieren. Körper, Seele und Geist kommen in Harmonie.
Bewegung und Ruhe, Anspannung und Meditation induzieren den Gleichklang der vita len Kräfte.
Klang: 01.03.
Die Töne der Klangschalen, kombiniert mit den Klängen von Zimbeln, tibetischer Glocke und verschiedenen Gongs erzeugen eine sanfte und gleichzeitig machtvolle Klangsymphonie.

Eugen Eckert

Sternsingeraktion 2017

26 Sternsinger der Pfarrei Herz-Jesu Wustweiler stellten dies eindrucksvoll unter
Beweis. Nach ihrer Aussendung um 10 Uhr, machten sich die Mädels und Jungs aus Wustweiler am 08.01.2017 zum 40. Mal auf den Weg. Bei anfangs eisigen Temperaturen waren sie mit ihren 8 Betreuer/innen, als Heilige Drei Könige gekleidet, in den Straßen von Wustweiler unterwegs, brachten den Menschen den Segen „Christus segne dieses Haus“ und sammelten für Not leidende Kinder in aller Welt.
Und das Ergebnis der „Jubiläumsaktion“ kann sich sehen lassen: 4.500 Euro kamen bei ihrer diesjährigen Sternsinger-Aktion zusammen.
Bedanken wollen wir uns bei den Kindern und ihren Begleitern fürs Mitmachen, den Musikern, dem Küchenteam, den Kuchenbäckerinnen, der Bäckerei Schirra, den Spendern/innen und allen die uns unterstützt haben.

Für uns (Bärbel Warken und Ingrid Anschütz)ist nun auch der Zeitpunkt
gekommen an dem wir unsere Arbeit als Betreuerteam beenden möchten und
bedanken uns bei allen, die uns in der ganzen Zeit unterstützt haben.
Für die nächste Sternsingeraktion 2018 suchen wir ein neues Betreuerteam.
Wer Lust hat oder sich einfach informieren will, kann sich gerne bei uns melden.
Bärbel Warken 06825/3551
Ingrid Anschütz 06825/496969

Donnerstag, 27. Oktober 2016

MESSDIENER -AUSFLUG IN DEN KLOTTIPARK

Am Samstag dem 24.09.2016 trafen wir, die Messdiener von Uchtelfangen, Wustweiler, Humes und Wiesbach uns vor der Schulturnhalle in Uchtelfangen. Um 7:30 Uhr startete der Bus mit 28 Messdienern, 8 Betreuern und einem Busfahrer nach Cochem. Nach 2Stunden Busfahrt kamen wir endlich im Klottipark an. Um 9:30 öffnet der Wild- und Freizeitpark. Wir teilten uns in Gruppen ein. Der Klottipark bietet viele spaßige Attraktionen für Klein, Groß und Busfahrer (doch nicht für unseren, denn dieser wartete im Bus). Dann ging es auch schon los (ohne den Busfahrer). Wir fuhren die sehr viel Spaß bereitende Achterbahn, ohne davor lange warten zu müssen, die steile Abfahrt der Wasserbahn löste viel Adrenalin bei allen, auch den Betreuern, aus und wir rutschten viele mega lange Rutschen. Um 12 Uhr trafen wir uns dann alle vorm Bistro neben dem Eingang. Alle zusammen verspeisten wir, nach gemeinsamen Beten eine Portion Schnitzel mit Pommes und Ketchup. Danach besuchten wir die vielen Tiere (über 50). Die Meerschweinchen hielten gerade Mittagsschlaf, daran war bei unserem Elan nicht zu denken. Wir fuhren alle Attraktionen noch mindestens 30 Mal durch bis wir uns dann alle müde aber gut gelaunt um 17:30 Uhr am Ausgang trafen. Wir gingen zum Bus, dort wartete bereits der Busfahrer auf uns. Erschöpft stiegen wir ein, setzten uns auf unsere bequemen Sitzplätze und traten die Heimreise an. Auf der Heimfahrt berichteten wir uns gegenseitig von unseren tollen Erlebnissen im Wild- und Freizeitpark Cochem. Um 18:30 Uhr kamen wir dann an dem Ort an, an dem das Abenteuer vor 9 Stunden begonnen
hatte.
Wir freuen uns schon auf die nächste Fahrt mit den Messdienern und bis dahin macht`s gut.
Lotte Stein und Emma Schütz